„Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie wurde 1874 von Andrew Taylor Still aus der Wiege gehoben. Der in Amerika lebende Arzt und Dozent stellte im Laufe seiner Tätigkeit fünf osteopathische Grundgedanken auf:

  • „Der Körper ist ganzheitlich zu sehen.“
  • „Der Organismus verfügt über selbstregulierende und selbstheilende Kräfte.“
  • „Verbesserte Selbstregulation ist nur durch verbesserten Metabolismus möglich“
  • „Der Zustand der Struktur und die Funktion des Gewebes stehen in unmittelbarer Abhängigkeit zueinander.“
  • „Leben ist Bewegung.“

Aus diesen Postulaten leitet sich eine fundierte Wissenschaft ab, welche beständig zum Nutzen des Patienten weiterentwickelt wird. Im Fachgebiet der Osteopathie verschmelzen dabei manuelle Therapie mit ganzheitlicher Naturheilkunde, die fortwährend um neuste medizinische Erkenntnisse bereichert wird. Folgende Therapiegebiete werden dabei abgedeckt:

  • Parietale Osteopathie: Therapie des Muskel-Skelettsystems
  • Viszerale Osteopathie: Therapie des Organsystems
  • Kraniosakrale Osteopathie: Therapie von Schädelstrukturen und bindegewebigen Verbindungen zum Kreuzbein

Was bedeutet das für mich als Patienten?

Der menschliche Körper besteht aus Geweben wie Knochen, Muskeln, Sehnen und Organen. Die Gesamtheit dieser Strukturen gibt dem gesunden Körper die Möglichkeit, definierte Funktionen zu erfüllen. Dadurch können wir den Alltag bewältigen und die Freizeit aktiv gestalten. Der Körper ist dabei ständig im Umbau und passt sich an die Herausforderungen des täglichen Lebens an. Wenn dieser Umbau jedoch zu unangenehmen, zum Teil schmerzhaften Einschränkungen führt, greift die Osteopathie ein, um die Mobilität der Gewebe wiederherzustellen und den Patienten von den Dysfunktionen zu befreien.

Der Therapeut wird mit Ihnen eine ausführliche Anamnese erarbeiten, um die Mobilitätseinschränkungen im Gewebe zu lokalisieren und durch gezielt eingesetzte osteopathische Techniken die natürliche Bewegung wiederherzustellen. Die Dauer der Behandlung wird an dem Schweregrad des Befundes ausgerichtet.

Wie verläuft die Behandlung?

Die Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Anamnese und geht in die Therapie mit osteopathischen Techniken über. Eine Behandlung dauert 1 Stunde.

Sie werden in unserer Praxis von Emanuel Schiffner, einem Therapeuten mit umfassendem osteopathischen Fachwissen, behandelt. Er schloss das Studium der Osteopathie an der Still Academy nach 6 Jahren Regelstudienzeit erfolgreich ab. Insgesamt absolvierte er 1680 Unterrichtsstunden, welche intensive Praxisarbeit mit Patienten einschlossen. Er ist Mitglied im VOD (Verband der Osteopathen Deutschland). Dadurch ist es möglich, einen Teil der Behandlungskosten bei ausgewählten Krankenkassen erstattet zu bekommen.